WEINBAU TRISTAN G. ALLENDORF


Sehr geehrte Weinfreunde, unsere Weine stammen aus den Weinlagen von Winkel, mitten im Rheingau gelegen. Hier wird überwiegend Riesling angebaut. Rheingauer Rieslingsweine zeichnen sich besonders durch ihre fruchtige Säure aus, die eine lange Lagerfähigkeit möglich machen. Der Riesling ist bei den Weinkennern besonders beliebt, zumal er in den Fachkreisen als König der Weissweine gilt. Die Weine dieser klassischen Rebsorte werden zu allen geselligen Anlässen und besonders als Getränk zu Speisen empfohlen.

 

Oestrich-Winkel ● Der Ortsteil Winkel ist wohl, nach Überlieferungen zu urteilen, die älteste Ansiedlung der jungen Rheingaustadt. Eine Grube aus der Bronzezeit wurde vor vielen Jahren bei Bauarbeiten entdeckt. Der Name Winkel leitet sich von Winkil (von Hügel-Gewässer-Landschaft umgeben) oder von dem römischen "Vini cella" (Weinkeller, Weinlager) ab. Der Fund eines römischen Rebenmessers unterstützt diese These. Die erste historische Erwähnung fand mit dem Bischof Rhabanus Maurus statt. Im Jahre 850 übernahm der Erzbischof im Alter von 67 Jahren die Leitung des Erzbistums und speiste die Armen seiner Diözese Winkel. Hierbei zählte man mehr als 300 bedürftige Menschen. Der Legende nach war das Graue Haus in seinem Ursprung der Wohnsitz des Heiligen. Bei Ausgrabungen fand man Reste eines Mauerwerkes aus dem 7. bis 9. Jahrhundert. Später wurde das Gebäude Heimat derer von Greiffenclau. Heute gilt das Graue Haus als ältestes steinernes Wohngebäude Deutschlands.

Die Weinstadt Oestrich-Winkel liegt mit ihren Stadtteilen Hallgarten, Mittelheim, Oestrich und Winkel ungefähr in der Mitte des Rheingau-Taunuskreises. Die Stadt hat ca 12.000 Einwohner. Seit 1987 ist somit ein Zuwachs von 10% zu verzeichnen. Die gute Verkehrsanbindung macht Oestrich-Winkel attraktiv als Industrie- und Gewerbestandort. Zu den bekannten ansässigen Firmen gehören die Koepp AG, LCN sowie Lafarge Roofing GmbH & Co KG. Eine Zunahme der Technologiebetriebe auf dem High-Tech-Gebiet ist auszumachen. In diesem Bereich sind bereits 3 Firmen in der Produktion tätig. 9 weitere Betriebe sind in der IT-Branche tätig. Zuletzt konnten ca 1.800 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte ermittelt werden. Oestrich-Winkel hat als größte Weinstadt im Rheingau noch mehr zu bieten als Arbeitsplätze. Eine gemütliche Rhein-Schifffahrt oder die Einkehr in eine der Straußwirtschaften oder Gutsschänken gehören ebenso zur Rheingauer Lebensart wie Riesling und die Open-Air-Veranstaltungen von Mai bis in den Herbst. Lassen Sie sich anstecken vom Flair, dass schon Goethe zum Verweilen brachte. Wie wäre es mit ein bisschen Sight-Seeing? Im Stadtteil Mittelheim steht eine der ältesten Steinkirchen Deutschlands (St. Aegidius). Auch der Ortsteil Winkel hat was zu bieten, nämlich das älteste erhaltene und bewohnbare Steinhaus in Deutschland. Goethe wohnte übrigens in der Ortsmitte, im Brentanohaus, als er sich 1814 einige Zeit in Oestrich-Winkel auf Einladung der Bentrano-Familie aufhielt.

Nicht zu vergessen ist der Weinkran aus dem Jahr 1745, der als Wahrzeichen der Stadt gilt. Oestrich-Winkel ist eine Universitätsstadt, sie beherbergt die EBS (Universität für Wirtschaft und Recht). Vor dem Studium an der renommierten Privat-Uni steht jedoch für die jungen Einwohner zu nächst einmal der Besuch einer der 3 Grundschulen (eine davon mit Hauptschule und Förderstufe). Weitere Schulen liegen in den Nachbarkommunen. Für die ganz Kleinen gibt es insgesamt 6 Kindertagesstätten, die auf die Stadtteile verteilt sind. Oestrich-Winkel ist über die B 42 Koblenz-Wiesbaden verkehrstechnisch angebunden. Fast parallel dazu verläuft die Bahnstrecke. Über das Schiersteiner Kreuz in ca 15 km Entfernung besteht Anschluss an die A 66 Richtung Frankfurt sowie an die A 60 Richtung Mainz/Bingen.


Mail  info at weinbauallendorf.de